Herzlich Willkommen

Höhepunkte unterm Himmelszelt 2019

Endlich Sommer und die Sonne hat nun auch in den Bergen den letzten Schnee zum Schmelzen gebracht. Nun beginnt wieder die Zeit, dass man hinauf auf die Gipfel, zu den Almen und Kapellen wandern kann, um dort Gottes Nähe zu spüren. Zum Beispiel bei einem der vielen Berggottesdienste, die auch in diesem Jahr wieder gefeiert werden – vom Allgäu bis ins Berchtesgadener Land.

Wir laden Sie herzlich ein!

Ihre Kirche im Grünen

Großer Arber

Bayerischer Wald

Am Dienstag, den 23. Juli findet um 11.00 Uhr eine Bergandacht bei der Arber-Kapelle am Gipfel des Großen Arbers statt. Der König des Bayerischen Waldes ist mit einer Höhe von 1456 m der höchste Gipfel im Bayerisch-Böhmischen Gebirgsmassiv. Von hier hat man u.a. einen Blick zum Kleinen Arber, zum Großen und Kleinen Arbersee. Der Große Arber kann auf gut ausgezeichneten Wegen von verschiedener Länge und Anforderung von allen Seiten her erwandert werden. Wem der Aufstieg zu Fuß zu anstrengend ist, kann die Arber-Bergbahn benutzen. Fußweg von der Bergstation ca. 10 Minuten, Beschilderung "Gipfel" folgen. Weitere Andachten am 30. Juli, 6., 13., 20. und 27. August.

 

Zugspitze

Oberland

Dem Himmel ganz nah – wo geht das besser als in Deutschlands höchstgelegenem Gotteshaus: der Kapelle Maria Heimsuchung auf der Zugspitze. Auf 2690 Meter Höhe laden die Pfarrämter Garmisch und Partenkirchen am Dienstag,  den 16. Juli um 12.00 Uhr zu einem Berggottesdienst für die ganze Familie ein. Um zur Kapelle zu gelangen gibt es mehrere Möglichkeiten: mit der Zahnradbahn bis Sonnalpin (1 Stunde), mit der Eibsee-Kabinenbahn und dann weiter mit der Gipfelbahn zum Plateau sowie der Aufstieg von der Knorrhütte (2052 m) im Reintal (2 Stunden). Bei den Bergbahnen gibt es Ermäßigung für die Bahnen bei Vorlage des Prospektes „Berggottesdienste 2019“. Der Gottesdienst findet nur bei trockener Witterung statt.

 

Winklmoosalm

Chiemgau

Am Mittwoch, den 28. August sowie am Samstag, den 31. August veranstaltet das Evang.-Luth. Pfarramt Ruhpolding um 11.00 Uhr einen Berggottesdienst auf der Winklmoosalm (1200 m). Von der Winklmoosalm kann man den Ausblick auf eine der schönsten Seiten der Schöpfung genießen: Die im Dreiländereck zwischen Bayern, Salzburger Land und Tirol gelegene Almlandschaft des Winklmoos bietet neben der wunderschönen Natur ein traumhaftes Bergpanorama über Steinplatte (1869 m) und Tiroler Alpen. Das Hochplateau ist ein optimaler Ausgangspunkt für diverse Wanderungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Zu Fuß erreicht man die Winklmoosalm über die markierten Wanderwege 11/112 durch die Dürnbachschlucht oder Nr. 14 durch den Schwarzlofergraben. Die Winkelmoosalm ist auch erreichbar mit öffentlichem Bus oder mit der Gondelbahn ab Seegatterl. Anfahrt mit dem Auto über Mautstraße ab Parkplatz Seegatterl zwischen Reit im Winkl und Ruhpolding.  Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Kapelle St. Johann im Gebirg, 100m neben dem Parkplatz statt. Am Sonntag, den 8. September findet hier um 16.30 Uhr der Abschlussgottesdienst des Chiemgauer Almumtriebs statt.

 

Zugspitze

Oberland

Dem Himmel ganz nah – wo geht das besser als in Deutschlands höchstgelegenem Gotteshaus: der Kapelle Maria Heimsuchung auf der Zugspitze. Auf 2690 Meter Höhe laden die Pfarrämter Garmisch und Partenkirchen am Dienstag,  den 3. und 10. September um 12.00 Uhr zu einem Berggottesdienst für die ganze Familie ein. Um zur Kapelle zu gelangen gibt es mehrere Möglichkeiten: mit der Zahnradbahn bis Sonnalpin (1 Stunde), mit der Eibsee-Kabinenbahn und dann weiter mit der Gipfelbahn zum Plateau sowie der Aufstieg von der Knorrhütte (2052 m) im Reintal (2 Stunden). Bei den Bergbahnen gibt es Ermäßigung für die Bahnen bei Vorlage des Prospektes „Berggottesdienste 2019“. Der Gottesdienst findet nur bei trockener Witterung statt.

Mitmachen

Wie Sie als Kirchengemeinde Ihren Gottesdienst im Grünen in der Datenbank eintragen können, erfahren Sie hier.